Kamin Holz

Kamin Holz

Der nachwachsende Rohstoff Holz ist in Zeiten ständig steigender Energiepreise eine gute Alternative, sowohl aus ökologischer, wie auch aus ökonomischer Sicht. Beim Heizen mit Holz können sich die Heizkosten gegenüber Öl und Gas erstaunlich reduzieren. Nicht zuletzt erfreuen sich neueste Kaminmodelle, die eine gesamte Heizanlage ersetzen können, immer größerer Beliebtheit. Diese Kamine verbrennen trockenes Holz so sauber und umweltverträglich, dass die Emissionswerte die gesetzlichen Vorschriften sogar unterschreiten können.

Wichtig dabei ist, dass das Kamin Holz richtig durchgetrocknet ist, d.h. die Restfeuchte sollte unter 20 Prozent liegen. Mehr Feuchtigkeit im Holz bedeutet nur beißenden Qualm, niedrigere Heizwerte und verrußte Scheiben eines Kaminofenz, trotz einer Scheibenspülung.

* Kamin Holz aus einheimischen Wäldern ist ein naturbelassener Rohstoff und außerdem frei von Giftstoffen.

* Kurze Transportwege aus nahe liegenden Forsten garantieren zudem konstante niedrige Preise.

Das gut durchgetrocknete Holz sollte auch zu Hause richtig gelagert werden. Entweder in einer Scheune oder in einer Garage aufgestapelt, oder im Freien, dann aber vor Feuchtigkeit geschützt. Auch sollte so gestapelt werden, dass die Luft zirkulieren kann und es nicht zu eventueller Schimmelbildung kommt.

Welches Holz ergibt nun aber die gewünschte wohlige Wärme und ist am besten für den Kamin geeignet?

Grundsätzlich können sowohl Laubhölzer, wie auch Nadelhölzer zum Heizen verwendet werden. Laubholz verfügt aber über einen erheblich höheren Heizwert als zum Beispiel Tanne oder Kiefer. Das liegt daran, dass Harthölzer wie Buche, Eiche oder Esche, langsamer wachsen als Nadelhölzer und daher eine höhere Dichte aufweisen.

Nadelholz enthält außerdem mehr Harz und Fett und verbrennt deshalb ungleichmäßiger.

Kaminholz wird in Raummeter berechnet, ein Raummeter Buchenholz hat etwa den gleichen Heizwert wie 230 Liter Heizöl oder 200 Kubikmeter Gas. Die Ersparnis beim Heizen mit Holz beträgt dabei etwa 40 Prozent.

Ein Raummeter Nadelholz hingegen hat nur den Heizwert von 160 Litern Heizöl. Dafür ist der Preis eines Raummeters Fichten-oder Lärchenholz auch entsprechend günstiger.

Buchenholz ofenfertig als Kamin Holz kostet als Raummeter etwa 70 Euro, Birke oder Erle ( weniger nachhaltig) kosten etwa 60 Euro und Nadelhölzer circa 45 Euro.

Ein wohltuendes, wärmendes Holzfeuer ist mit jeder Holzart garantiert, ein Preisvergleich im Internet oder beim Holzlieferanten vor Ort lohnt sich aber.