Bloghäuser - als Gartenhäuschen und Hobbywerkstatt geeignet

Bloghäuser

Als Bloghäuser bezeichnet man üblicherweise kleinere Bauwerke, die durchgängig aus Holz bestehen. Das können sowohl Rundhölzer als auch Kanthölzer sein. Sie werden traditionell durch Niet und Fuge miteinander verbunden. Bei den historischen Varianten der Bloghäuser wurde auch aus der Natur stammende Fasern verwendet, um die einzelnen Hölzer fest miteinander verbinden zu können. In der modernen Zeit verwendet man kräftige Nägel und Schrauben, um dem hölzernen Gebäude den Halt zu geben.

Besonders beliebt sind die durchweg hölzernen Hütten vor allem bei den Kleingartenfreunden. Hier gibt es vor allem in den Anlagen, die einen gemeinnützigen Status haben, Beschränkungen hinsichtlich der Größe der zu errichtenden Bauwerke. Außerdem muss im Pachtvertrag zugesichert werden, dass alle Bauwerke bei der Rückgabe des Kleingartens komplett entfernt werden müssen. Was wäre da besser geeignet als die Holzlaube, die man leicht demontieren und an anderer Stelle wieder zusammen fügen kann?

Bloghäuser kann man heute in den meisten Baumärkten, aber auch bei diversen Onlinehändlern als Bausatz bestellen. Sie sind im Vergleich zu einem Massivbau sehr preiswert, weil man den kompletten Aufbau nach guten Anleitungen auch als handwerklicher Laie bewerkstelligen kann. Dabei benötigt man nicht einmal eine große Werkzeugausstattung. Eine Bohrmaschine, eine Wasserwaage, kräftige Schraubendreher, ein Hammer sowie reichlich Muskelkraft reichen dafür völlig aus.

Solche Bloghäuser bekommt man in unterschiedlichen Größen und kann auch wählen, ob man sie mit oder ohne Vordach oder Veranda haben möchte. Bei der Anordnung und Anzahl der Fenster gibt es ebenfalls eine große Bandbreite bei den vorhandenen Angeboten. Auch kann man die Bloghäuser zum selber bauen in solchen Größen bekommen, dass sie sich durchaus auch als Wochenendhäuschen eignet würden. Kleinere Modelle eignen sich für den Garten am Haus, wenn man eine Unterstellmöglichkeit für sein Gartenwerkzeug haben möchte. Die Lieferzeiten sind bei den meisten Händlern kurz und so kann man sich schon bald dort hinein zurück ziehen, wenn man bei Obst ernten von einem Gewitterschauer überrascht werden sollte.

Allerdings werden Holzhäuser bzw. Bloghäuser auch als Wohnhaus immer beliebter. Auch als Ferienhaus eignet sich diese Bauart besonders gut. Man sollte jedoch beachten, dass diese Häuser aus brennbaren Materialien bestehen. Da wäre es angebracht einen Funk Brandmelder einzubauen, um eventuellen Schäden durch Brand vorsorgen zu können. Eine kleine Unachtsamkeit reicht meist aus, um ein ganzes Bloghaus zu vernichten. Da ist besondere Vorsicht geboten.